Die Zahl 111

Die Numerologie gehört zu den ältesten Geheimwissenschaften. Sie galt in allen alten Kulturen als Weisheitslehre um die Deutungen des Lebens zu verstehen. Zahlen geben uns auch heute noch Hinweise, um unseren Alltag zu meistern. So möchte ich besonders auf unser jetziges Jahr 2011 hindeuten.

Dieses Jahr werden wir vier besondere Tage erleben:
1.11.11 11.1.11 1.11.11 11.11.11
und das ist nicht alles…

„Nehmt die letzten 2 Zahlen von Eurem Geburtsjahr und addiert die Jahre dazu, so alt wie Ihr dieses Jahr werdet, und das Ergebnis wird für alle 111 lauten!“

So möchte ich diese besondere Zahl erklären:
Die Doppelzahl 11 (oder die Dreifachzahl 111) besitzt eine enorme Kraft um es mit vielen Veränderungen und Unvorhergesehenem aufzunehmen. Die 111 hat eine spirituelle Bedeutung und steht für eine starke Intuition, für Sensibilität und Fürsorglichkeit. Sie sorgt für Wachstum, Erfahrung und Weisheit. Deshalb sollten wir in diesem Jahr Ideen und Pläne verwirklichen, die dann auch zum Erfolg führen könnten.
Die 111 bedeutet für jeden von uns, sein Wissen aus dem eigenen Höheren Selbst zu ziehen und dazu die Verbindung zur Mutter Erde zu erhalten. Die 11 (so auch die 111) symbolisiert den Neuanfang auf einer höheren Ebene. Das bedeutet, dass wir Pioniere sein dürfen, verantwortungsbewusst und optimistisch als Vorbild – jeder für sich selbst, zu leben.
Für die 111er-Menschen ist es wichtig ihre vorhandenen Talente mit Mut und Stärke zu präsentieren, inspirierend und offen zu sein für Neues, auch mal Ungewöhnliches umzusetzen. Charakterstärke, Begeisterungsfähigkeit, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Individualität sind gefragt. Allerdings warnt die 111 auch vor Übereifer, autoritärem Auftreten und zu stark geprägten Idealismus. Weisheit hat mit Demut und Voraussicht zu tun. Die Liebe zu sich selbst und den Anderen steht an 1. Stelle. Das bedeutet Rücksicht zu nehmen und auch auf seine Umwelt zu achten. Für 111er-Menschen sollte Toleranz eine wichtige Rolle spielen, u. a. gilt es gleich-geschlechtliche Beziehungen, unterschiedlichste Lebensweisen und Glaubenssysteme von unseren Mitmenschen zu akzeptieren und zu wissen, dass wir „Alle“ göttlichen Ursprungs sind. Mitunter ist es für Menschen wichtig, sich zu schützen, damit keine negativen Energien aus dem Umfeld aufgenommen werden können. Die Firma „Moravan“ (www.moravan.de) bietet eine besondere Schutzkette an, die von mir entworfen wurde.

Eine weitere Besonderheit in diesem Jahr ist:
Der Oktober wird 5 Samstage, 5 Sonntage und 5 Montage haben.
Dies passiert nur alle 823 Jahre.

Die Quersumme von 823 lautet 13. Ebenso entsteht eine „13“, wenn wir das Jahr 2011 zusammenzählen (Die „11“ bleibt als Leitzahl bestehen. 11+2=13). Sie bringt Fleiß, Führungsqualitäten und Ordnungsliebe mit sich. Die 13 ist die Zahl der Venus, der weisen Frauen und ist die Zahl der Transformation. Sie hat sehr weibliche, liebevolle Schwingungen. Sie steht wie die 11 / 111 für Neubeginn: Altes abschließen und für Neues bereit sein. Das bedeutet für dieses Jahr, dass wir den Situationen gewachsenen sein sollten, um unvorhergesehene Änderungen, Wandlungen, Prüfungen und Neuerungen mit Kreativität und Spiritualität begegnen zu können. (111 / 3 ist die Zahl des Kreativität und Lebensfreude). Wir sollten uns auf anstehende Aufgaben und Ziele konzentrieren. Denkmuster, Prägungen, Vergangenes und Altes loslassen, so können auch Fehlentscheidungen in der Vergangenheit korrigiert werden. Die Zahl 13 ist dann wirklich Glück bringend.
Als Hilfestellung und Unterstützung der Venuszahl 13 empfehle ich mit der „Venusblume“ von Werner Neuner (www.wernerneuner.net) zu arbeiten. Die „Venusblume“ hat besonders hohe Schwingungen und ist das Symbol der Liebe. Denn das größte Potential der 13 ist die bedingungslose Liebe, die bis hin zur Vollkommenheit führt. Dies sollte für jeden von uns das Ziel sein.

Herzlichst und in Verbundenheit
Eure
Editha Wüst