Die-Lilith-kehrt-zurueck

lilithViele alten Mythen ranken sich um die Lilith. Für mich ist sie die Große Göttin, aus der das passiv- weibliche Prinzip entstanden ist. Aus „Ihr“ wurde alles geboren, sogar die ältesten Götter, sowie die Matrix der Materie und die Wurzel allen Seins. In alten, matriarchalen Kulturen ist sie die Herrin des Lebens und des Todes.

Lilith repräsentiert die verborgenen Seiten der Weiblichkeit, das herausfordernde, das unbewusste, verdrängte Potenzial, das Angst und Furcht erzeugt. Wer will sich schon gerne mit seinem „wunden Punkt“ in der Seele auseinandersetzen? Deshalb zeigt sich diese Energie oft im außen, es sind genau die Situationen die wir verabscheuen, die uns Kraft und Nerven kosten. Bei vielen Naturvölkern war die Begegnung mit dem Reich der Schatten eine Initiation. Die Jugendlichen stellten sich den größten Urängsten und Befürchtungen, um dann in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen zu werden. Es ist besonders in diesem Jahr wichtig, den Blick in die Tiefe zu wagen. Schauen Sie sich alle ungelösten Partnerschaftsthemen, alte Verstrickungen oder schwierige Beziehungen an. Bringen Sie Licht ins Dunkle, leuchten sie in Ihre Seele, stellen Sie sich dem Reinigungs- und Läuterungsprozess, der auch im allgemein kollektiven Bewusstsein ansteht.


„Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste,
die man sich vorstellen kann.“

Mahatma Gandhi                             


Werner Neuner beschreibt in seinem Kalender die Lilith und die Erde als 2 Schwestern, zwei Bewusstheiten. Die Erde ist die Sichtbare, während die Lilith die Unsichtbare ist. Sie ist eine Urkraft, die Jahrhunderte lang verfolgt und bekriegt wurde. Denken Sie nur an das dunkle Mittelalter und die Inquisition, welche die machtorientiert Angstmatrix und das patriarchale System dermaßen gestärkt haben, so dass das kollektive Feld, sowie unsere eigenen Denk- und Emotionsmuster davon oft noch genährt sind.

Das Jahr 2014 steht ganz im Zeichen der Lilith, um Ursache und Wirkung über alle Raum und Zeitgefüge über alle Inkarnationen und allen Ebenen, sowie alle unerlösten karmischen Verbindungen, Disharmonien, Leid, Unfriede, jeder Schmerz, Druck, Verspannungen, die wir selbst erschaffen haben, sich auflösen dürfen. Alles möchte an die Oberfläche kommen, viele Möglichkeiten stehen uns zur Verfügung, um alles zu durchlichten.

Die großen Themen der Lilith sind die Spiritualität, die Intuition, das Wissen um Bewusstwerdung und Heilung, der Umgang mit der weißen Magie, die Kraft der Natur, der Kräuter und der Steine.

Lilith ist eine archetypische Kraft, die allem Weiblichen und im Besonderen allen Frauen zellulär innewohnt. Ich weise aber darauf hin, dass jeder Mann auch seine weibliche Seite befreien und entfalten darf. Lilith ist das Liebeswissen, um die sinnlich, befreite Liebe, so Werner Neuner. In ihr steckt die Urkraft, die wahre Freiheit und Unabhängigkeit, das Allumfassende und Erleuchtete. 

Aus dem Werner Neuner Kalender gebe ich folgende wichtige Lilith-Daten bekannt:

  • Schon am 01.01.2014 stand die Lilith dem Neumond genau gegenüber.
  • Am 27.02.2014 zeigt die Lilith sich auf dem Archetypen „Bewusstwerdung“. Achten Sie deshalb an diesem Tag, welche Sehnsüchte, Wünsche und Bedürfnisse sich zeigen möchten.
  • Am 10.08.2014 wird die Lilith neu geboren, das sie sich mit der Sonne vereinigt und das an einem Vollmondtag. Nach der Numerologie löst sich an diesem Tag viel Karma auf und die Phase der erfüllten Liebe und der Erotik tritt sichtbar an die Oberfläche.
  • Am 08.09.2014 liegt die Lilith wieder ganz nahe am Vollmond. Viele Möglichkeiten zeigen sich oder überraschende Wendungen könnten sich als Neubeginn in unserem Liebesleben offenbaren.

„Wenn man Liebe nicht bedingungslos geben und nehmen kann,
ist sie keine Liebe, sondern ein Handel“

Emma Goldman                             


Um den Themen der Lilith gerecht zu werden, empfehle ich den Chrysokoll-Stein. Er hat eine besondere Verbindung zum Unendlichen und vermittelt deshalb eine wunderbare Offenheit zum Leben, schenkt die Kraft des Friedens, des Einfühlungsvermögen, bringt Ausgeglichenheit und Mitgefühl. Mit diesen göttlichen Schwingungen lebt der Mensch die bedingungslose Liebe.

Ausführliche weitere geniale Steine sind in meinem Buch „Zahl und Stein“ von Neue Erde Verlag, ab Seite 75 beschrieben und sehr zu empfehlen.

Essenz 6 thumbDas Edelstein-Zahlen-Elixier, Zahl 6, das von mir konzipiert wurde, unterstützt das weibliche Prinzip.
In ihr ist die Affirmation gespeichert:
„Ich erkenne meine Lebenserfahrungen als meine Juwelen des Herzens an“.
„Ich öffne mein Herz und schwinge im Einklang mit allem, was existiert.“
„Ich spüre Kraft, Gesundheit und freies Bewusstsein in mir.“
„Ich bin bereit für die Liebe und das Leben“.

Das Elixier, 50ml kostet 35.--€, als Tester mit 10 ml 15.--€, ich verschicke es gerne portofrei an Sie. Weitere Infos über meine Edelstein-Zahlen-Essenzen finden Sie auf meiner Webseite.


Falls Sie einen Venus-Code oder Ihre Venus-Phasen kennenlernen wollen, so finden Sie auf meiner Webseite unter Venuscode die ganzen Infos dazu.

Wie können wir der Lilith, dieser einzigartigen Kämpferin mit ihrer Kraft, Stärke und ihrem eigenen Willen in uns begegnen, die sich für ihre Rechte und ihr Selbstbewusstsein einsetzt?

Wir dürfen heute alles loslassen, was nicht mehr in uns lebendig ist und dafür scheinbare Gegensätze in uns verbinden:

  • Verantwortungsbewusst sein, aber auch alles stehen und liegen lassen, wenn uns die Kraft verlassen hat.
  • Wildheit und Sanftheit leben, wann immer es die Situation erlaubt.
  • Aufbrausend wie eine Tigerin und anschmiegsam wie ein Kätzchen sein.
  • Selbstliebe, Nächstenliebe und Mütterlichkeit nähren.
  • Sich für Freiheit und Unabhängigkeit einsetzen, sowie Hingabe und Liebe ins Leben bringen.
  • Verführung, Leidenschaft und Erotik aktivieren.

So wird die Lilith zum Sinnbild für die Weisheit einer ungezähmten Frau, denn keine Frau der Welt ist weniger wert, als ein Mann – aber auch nicht mehr!

Wer sich mehr mit der Lilith beschäftigen will, dem kann ich das Buch der Astrologien Antonia Langsdorf empfehlen: „Der Ruf der Lilith“ Wir Frauen sollten so manche Angst als Chance nützen, im Urvertrauen sein und wissen, dass wir göttlich geführt werden. Bringen wir das Innere nach Außen, können Träume verwirklicht werden!

So wünsche ich Ihnen alle viel Licht und Liebe in Ihren Partnerschaften und Beziehungen und von Herzen eine erlöste Lilith,

Ihre
Editha Myriel Wüst


Der folgende Text und die Erklärungen über die Lilith sind von Werner Neuner:

Die Lilith-Punkte

Auffallend ist, dass in diesem Jahr die kardinalen Lilithpunkte mit den kardinalen Mond- und Venuspunkten zusammen fallen.

So war am 1. Jänner 2014 der Bewusstseinspunkt der Lilith an einem Neumondtag, am 12. Jänner der Emotionspunkt der Lilith ganz nahe beim unteren Konjunktionspunkt der Venus, am 16. Jänner der Höchststand der Lilith am Vollmondtag usw. Das bedeutet, dass Lilith, Mond und Sonne in einer Linie stehen und dadurch eine Spannungslinie entsteht.

lilith2

Die Lilith ist der „unsichtbare Zwilling des Mondes“ und spricht auf einer tiefen, unterbewussten Ebene all jene Energien an, die wir in uns selbst tragen und zumeist nicht sehen wollen. Es geht um unsere eigenen Schattenseiten und fordert uns vehement heraus, uns diesen zu stellen.

Viele „Lichtarbeiter“ sind es gewohnt, die Welt in „Gut“ und „Böse“ zu unterteilen und den Kampf des „Guten“ gegen das „Böse“ tatkräftig zu unterstützen. Doch genau diese Einstellung führt uns jetzt in eine Sackgasse. Der Kampf gegen das fiktive Böse im Außen ist zumeist ein Kampf gegen den Schatten in uns selbst.

Wenn wir uns auf die Stimme der Lilith wirklich einlassen, so wirft sie einige provokante Fragen auf:

  • Gibt es das „Gute“ und das „Böse“ überhaupt, oder ist das bloß eine Fiktion, mit der wir uns die Komplexität des Lebens zu vereinfachen und zu erklären versuchen?
  • Hat ein tatsächlicher Weltfriede erst dann eine Chance, wenn wir aufhören, gegen das „Böse“ zu kämpfen?
  • Beginnt der Friede vielleicht gar damit, dass wir aufhören, den Schatten in uns selbst zu verdrängen und zu bekämpfen?
  • Brauchen wir überhaupt „Lichtarbeiter“? Oder brauchen wir vielmehr „Schattenarbeiter“, die uns Wege zeigen, wie wir unser Licht mit unserem eigenen Schatten vereinen können?

Am 27. Februar 2014 werden genau diese Fragen besonders vehement in unserem persönlichen Leben auftreten. An diesem Tag fällt der Bewusstseinspunkt der Lilith auf den seltenen Archetypen „Bewusstwerdung“ (Berechnung nach dem Neuner-Kalender).